Kinder helfen Kindern, ein Anlass zur Unterstützung der Stiftung Petit Suisse Kinderhilfe

Am 5. November 2016 fand der Anlass Kinder helfen Kindern ein weiteres mal statt. Dieses Jahr durften wir die Zöpfe in der ehemaligen Backstube der Bäckerei Rutz in Bubikon backen. An diesem Anlass backten und verkauften die Kindern von der 2. bis 5. Klasse Zöpfe für einen guten Zweck. Die Kinder backten und packten die Zöpfe ein wie kleine Bäcker, ordneten Sie den Routen zu und verzierten die Verpacksäckli noch. Bei der Landi in Dürnten bekamen wir die Erlaubnis, die feinen Zöpfe zu verkaufen. Dies machte den Kindern grossen Spass und schon bald musste Nachschub in der Backstube geholt werden. Nach dem gemeinsamen Mittagessen kam die Geschäftsführerin der Stiftung Petit Suisse Kinderhilfe, um die Stiftung und Ihre Projekte vorzustellen. Ich habe mich dieses Jahr für das Projekt Teddy-Trostspender entschieden. Die Knuddelbären dürfen die Kinder bei Untersuchungen und Behandlungen begleiten. Selbstverständlich können die Kinder die Plüschbären auch nach ihrer Behandlung mit nach Hause nehmen. Sie sollen zudem auch zu Hause beim Verarbeiten des Geschehens unterstützend wirken. Der Höhepunkt war für die Kinder, dass sie als Dankeschön von der Stiftung so einen Knuddelbären mit nach Hause nehmen duften. Nach der Vorstellung ging es für die zweite Gruppe weiter mit backen. Nun mussten die gebackenen Zöpfe noch in die Haushalte verteilt werden, bei dem ich die Unterstützung der Konfirmanden bekommen habe. Als nun alle Zöpfe verteilt waren, gab es am späten Samstagabend endlich Feierabend. Als Hauptverantwortlicher bin ich sehr zufrieden, wie der Anlass abgelaufen ist. Wir konnten 248 Zöpfe backen und verkaufen. Somit kam ein Betrag von 900.00 Franken zusammen, welchen wir der Stiftung Petit Suisse Kinderhilfe  überweisen konnten.

Natürlich konnte ich diesen Anlass nicht selber durchführen und möchte mich recht herzlich bei Elisabeth Siegentaler (Herstellung des Teiges), Markus Rutz (Backstube), Daniela Zulliger, Robin Zulliger, Elsbeth Korrodi sowie den Hilfsleitern (Konfirmanden) für die grosse Hilfe an diesem Samstag bedanken. Ebenfalls möchte ich mich für die Unterstützung der Landi Bachtel, der Firma Pawi, die mir die Brotsäcke gesponsert hat, sowie der Kirchgemeinde Bubikon und ihren Jugendsozialarbeiterinnen ganz herzlich bedanken. Ohne sie wäre solch ein Anlass nicht möglich gewesen.

Schön, dass sich so viele Menschen an diesem Projekt beteiligt haben und sich einen feinen Zopf für den Sonntagmorgen gekauft haben. Vielen Dank.

Dominic Zulliger

Diashow: Dominic Zulliger